Über mich
Freunde
Geld anlegen
Geld verdienen
Witze
Opt.Täuschungen
Interaktives
Tipps & Tricks
Know-How
Urlaube
Digitalfotografie
Webdesign
Egogramm
Rund ums Haus
Sonstiges
Tourist-Guides
Impressum

SEAG Sendlinger Elektro-Anlagen Greil, München

Gute Beratung und Qualität aber sehr teuer

Bewertung

Die Firma SEAG aus München hat bei uns die komplette Elektro-Installation gemacht. Noch während der Planungsphase haben wir einen Elektro-Installationsplan bekommen, wo sämtliche Steckdosen, Schalter, Buchsen etc. eingetragen waren. Mit dem Plan konnten wir zunächst jedoch wenig anfangen, denn welcher Otto-Normal-Verbraucher kennt schon die elektrischen Schaltplansymbole für einen Serienschalter, Wechselschalter, eine Antennenbuchse oder einen Telefonanschluss? Für mich hieß es da erst einmal zu recherchieren; aber im Internet findet man ja bekanntlich alles...

In den Plan konnten wir dann unsere Wünsche einzeichnen (natürlich mit den inzwischen gelernten Symbolen) und darauf basierend erhielten wir ein ausführliches Angebot. Die Beratung bis dahin sowie die Angebotserstellung liefen vorbildlich ab. Die Preise in dem Angebot haben mich jedoch fast vom Stuhl gehauen und ich verstehe sie - ehrlich gesagt - heute noch nicht.

Wenn für eine Steckdose mit getrennter Absicherung 115 € verlangt werden, verstehe ich dies noch einigermaßen; schließlich muss eine Leitung bis zum Sicherungskasten gelegt werden. Wenn aber aus einer einfachen Steckdose für ca. 40 € eine doppelte werden soll, dann hört bei mir das Verständnis auf. Auch wenn an eine vorhandene Leitung eine zusätzliche Doppelsteckdose angebracht werden soll verstehe ich nicht die Kosten von knapp 100 €. So kamen wir auf eine astronomische Summe für unsere Elektro-Sonderwünsche und mussten vieles wieder fallen lassen. Selber Hand anlegen durften wir leider nicht, wir waren also vom Bauträger gezwungen, entweder die hohen Preise zu akzeptieren oder auf Extra-Elektro-Wünsche zu verzichten.

Bei der Abwicklung mussten wir dann erst einmal negative Erfahrungen machen: Noch während der Angebots- und Änderungsphase wurde mit den Arbeiten bereits begonnen. So wurden Löcher für Steckdosen in die Wand gebohrt, die dann alle wieder zugegibst werden mussten, da der entgültige Installationsplan noch in Bearbeitung war. Wozu dieser enorme Fehlauwand? Bis auf diese Anfangspanne wurden die Arbeiten jedoch zuverlässig und in hoher Qualität ausgeführt; bei der Abnahme blieben nur ein paar kleine Beanstandungen. Um diese Mängelbehebung mussten wir jedoch richtig kämpfen: 3 Termine zur Mängelbeseitigung wurden ausgemacht, 3 mal wurden wir versetzt; das war kein erfreulicher Abschluss.

Weniger erfreulich war auch, dass ein paar Versprechen nicht eingehalten wurden: Mit dem versprochenen Versetzen zweier Lichtauslässe an der Decke wurden wir immer weiter hingehalten bis es eines Tages nur noch gegen einen extrem hohen Aufpreis möglich gewesen wäre. Dies war wieder einmal so ein Punkt, wo ich gelernt habe, dass man auf dem Bau alles schriftlich festhalten muss; Versprechen sind im Baugewerbe ziemlich wenig wert.

Fazit: Die Firma SEAG aus München hat uns gut beraten und ihre Arbeiten sauber ausgeführt. Die Behebung der Mängel hätte jedoch etwas unkomplizierter vonstatten gehen können. Die Preise für die einzelnen Posten werde ich jedoch wohl nie verstehen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis Hausbau